SPRECHERGAGEN
SONSTIGES
HÖRSPIEL

Der Bereich Hörspiel hat die am wenigsten vereinheitlichten Sprechergagen. Sie werden von Produktion zu Produktion frei verhandelt und können große Unterschiede aufweisen.

Viele Faktoren beeinflussen die Höhe einer Hörspielsprechergage, dazu zählen:
- Der Umfang der Verwertung und der Vertrieb des Hörspiels (digital, physisch etc.),
- die Größe bzw. das Budget der Produktion,
- die Prominenz, das Renomé und das Verhandlungsgeschick des Sprechers/Schauspielers,
- der Umfang der Rechteübertragung etc.

Die Berechnung nach Stundenpauschalen ist mittlerweile ein gängiges Abrechnungsmodell, es können aber auch Session-, Tages- oder Rollenpauschalen sowie Takegagen vereinbart werden, bis hin zu einer möglichen Umsatzbeteiligung.

Folgender Richtwert1 dient als grobe Orientierungshilfe für die Gagenermittlung.

Sprechergagen Hörspiel:

Pro angefangene Aufnahmestunde 100 - 350 Euro

1Die gängigen Gagenlisten sprechen keine Empfehlungen für den Bereich Hörspiel aus. Der hier dargestellte Richtwert und die zu verhandelnden Konditionen wurden von uns im Jahr 2016 in einer umfangreichen Umfrage unter Sprechern und Schauspielern erhoben. Dabei wurden sowohl renommierte als auch unbekannte Sprecher befragt, die sowohl für prominente Hörspiele als auch für Produktionen der öffentlichen Rundfunkanstalten sowie für kleine Einmannbetriebe arbeiten. Letztere verkaufen ihre Hörspiele oft ausschließlich über den digitalen Vertriebsweg.